• Abholung

Heiße Tage und Nächte und Insekten haben Hochsaison. Zirbenöl kann dort Abhilfe schaffen

Die Zirbelkiefer, aus deren Holz und Nadeln das ätherische Zirbenöl gewonnen wird, ist ein widerstandsfähiger und robuster Baum, der in den Hochalpen zwischen 1800 und 2400 Meter, wächst. Der Nadelbaum, der auch Arve genannt wird, kann bis zu 800 bis 1000 Jahre alt und bis zu 25 Meter hoch werden. Das Holz der Zirbe ist reich an ätherischen Ölen und fällt durch eine rötlich-braune Färbung auf.

Da bereits seit Jahrhunderten bekannt ist, wie positiv sich der Duft von Zirbenholz auf den menschlichen Organismus auswirkt, wird Zirbenholz seit langer Zeit traditionell für die Fertigung von Betten, Schränken, Tischen, Bänken und Wandverkleidungen genutzt. Der Duft der Zirbe ist balsamisch warm, vertreibt Motten und Ungeziefer und beruhigt die Seele, es bindet schlechte Gerüche und reinigt die Luft. Zirbenöl wird aus dem Holz, den Zapfen und den Nadeln der Zirbe gewonnen. Botanisch wird die Zirbe als Pinus cembra bezeichnet. Aufgrund ihrer nadeligen Triebe, die mit vielen Büscheln versehen sind, die jeweils fünf Nadeln tragen, ist die Zirbe auf den ersten Blick erkennbar. Die Nadeln können eine Länge von 5 bis 11 Zentimeter erreichen. In den Zapfen der Zirbe reifen die Samen heran, die Zirbelnüsse genannt werden, aber mit eigentlichen Nüssen nicht gemein haben. Die alpine Zirbe wächst in den Karpaten und den österreichischen Alpen, sie ist immergrün und tief (kräftig) beastet. Erst mit einem Alter von etwa 40 Jahren werden die Zirben fruchtbar und blühen zwischen Mai und Juli. Die Zirbe ist selten und steht unter Naturschutz.

Das reine ätherische Zirbenöl wird aus den Nadeln, den Zapfen und dem Holz der Zirben durch Wasserdampfdestillation gewonnen. Etwa 100 Kilogramm Pflanzenmaterial werden benötigt, um 1 Liter Zirbenöl destillieren zu können. Für die Herstellung von Zirbenöl werden in der Regel keine Zirben gefällt. Es werden Holz-, Zapfen- und Nadelabfälle für die Destillation verwendet, die bei der Holzverarbeitung der Zirbe (Möbelproduktion) in den Sägewerken anfallen.

Zirbenöl wird traditionell vielfältig angewendet, weil es nicht nur das Wohlbefinden steigert, sondern auch die Gesundheit. Folgende Wirkungen können bei der Verwendung beobachtet werden:

  • sorgt für einen ruhigen Schlaf
  • lindert Stress
  • bindet schlechte Gerüche
  • vertreibt Insekten und Motten
  • wirkt entgiftend und belebend
  • steigert die Durchblutung
  • wirkt stimmungsaufhellend und stärkend (auf Körper und Geist)
  • reinigt die Atemluft
  • lindert Erkältungskrankheiten, Lungenerkrankungen, Grippe und Bronchitis
  • weckt die Lebensgeister
  • nimmt Ängste und wirkt antidepressiv
  • wirkt in einem Massageöl Muskelkater und Muskelverspannungen entgegen (durch die Steigerung der Durchblutung)
  • vertreibt Hausstaubmilben
  • vertieft die Atmung
  • blutreinigend
  • schleimlösend
  • entzündungshemmend
  • steigert die Konzentrationsfähigkeit
  • lindert Neuralgien (Nervenschmerzen)

Die positive Wirkung des reinen Zirbenöls macht sich auch bei geringer Dosierung positiv bemerkbar, daher kann das Öl sehr sparsam verwendet werden.

 

Beim Erwerb von Zirbenöl sollten Sie genau auf die Deklaration des ätherischen Öls achten. Die Zirbe ist sehr selten und steht unter Naturschutz. Zirben dürfen für die Weiterverarbeitung zu Möbel oder zu ätherischem Öl nicht gefällt werden, lediglich Bäume, die aus natürlichen Gründen fallen dürfen weiterverarbeitet werden. Aus diesem Grund ist das reine Zirbenöl rar und wertvoll. Günstige Lockangebote sollten Sie daher nicht beeindrucken, es handelt sich häufig um Zirbenölmischungen, denen andere, günstigere Kiefernöle untergemischt wurden. Kaufen Sie daher nur rein ätherische Öle von der Zirbe, deren Ursprung Sie kennen und verifizieren können. Der lateinische Pflanzenname der Zirbe "Pinus cembra" sollte ausdrücklich auf dem Etikett des reinen ätherischen Öls verzeichnet sein. Achten Sie darauf, dass Sie sich kein "Duftöl" oder "naturidentisches Zirbenöl" kaufen, sondern ein reines ätherisches Zirbenöl, das eindeutig durch Wasserdampfdestillation gewonnen wurde.

 

Das Zirbenöl von der Zirbenwelt® wird nach jahrhundertealter Tradition schonend mit Wasserdampf aus den zerkleinerten Teilen der Zirbe gewonnen.
In einer Höhenlage zwischen 1800 und 2200 Meter über den Meeresspiegel wachsen die Zirben. Diese alpinen Höhenlagen garantieren die hervorragende Qualität unseres Zirbenöls.
Durch den langsamen Wachstumsprozess der Zirbe können die wichtigen Wirkstoffe in ausreichender Menge aufgebaut werden. Wir garantieren Ihnen ein reines Zirbenöl-Naturprodukt in biologischer Qualität. Für die Herstellung werden Reste vom Holzeinschlag (kleinere Äste, Zweige mit Nadeln und Zapfen) sowie Jungbäume die entfernt werden verwendet.

 

Weitere Informationen und Bezugsmöglichkeiten finden Sie im Internet unter www.zirben-welt.de

 

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Sofort lieferbar
TIPP!
Bio-Zirbenöl 10 ml Bio-Zirbenöl 10 ml
Inhalt 10 ML (125,00 € * / 100 ML)
12,50 € *
Sofort lieferbar
ZIRBEN GEL BIO 100 ML ZIRBEN GEL BIO 100 ML
Inhalt 100 ML
12,50 € *
Sofort lieferbar
Zirben-Raumparfum BIO 100ml Zirben-Raumparfum BIO 100ml
Inhalt 100 ML
14,90 € *